Birgitta Stanau

Entspannungsmassagen & Sportmassagen

Tipps

Prellungen und Zerrungen gehören mit über 90 % zu den häufigsten Muskelverletzungen, die sich insbesondere bei sportlichen Aktivitäten ereignen.

Bei Prellungen:

Im Akutfall ist die allgemein bekannte PECH-Regel anzuwenden.

P-Pause

E-Eis (besser Schwamm/Tuch mit Eiswasser getränkt)

C-Compression

H-Hochlagerung

Etwa 6 Tage nach dem Ereignis kann mit leichten Dehnübungen, die tolerierbar sind, begonnen werden. Weitere Steigerung der Belastung nur bei Schmerzfreiheit bei leichten Übungen.

Bei Zerrungen:

PECH-Regel, auch abschwellende Salbenverbände sind möglich.

Bis zu 3 Wochen keine Massage und keine aktive und/oder passive Dehnung, da erhöhte Gefahr eines Muskelfaserrisses besteht. Massagen sollten danach von ausgebildeten Fachkräften vorgenommen werden, sie sind dann heilungsfördernd.